Home  |  Impressum  |  Datenschutz  |  Sitemap
Quelle: Rk
Quelle: Rk
Quelle: Rk
Quelle: rk
Quelle: Rolf Krüger
Quelle: Rk
Quelle: Rk
Quelle: Rolf Krüger
Quelle: Rk
Quelle: Rk

Nachbarschaftshilfe

Einsatzleitung:
Anette Gablenz, in der Diakoniestation Tel. 07269-9196-53
oder Tel.: 07269/6000 oder mobil 0176/63231234
 
Geschäftsführung:
Alexandra Teutsch, Telefon 07269-1293
 

Die Nachbarschaftshilfe Sulzfeld ist eine diakonische Einrichtung, die 1978 gegründet wurde und von der Evang. Kirchengemeinde Sulzfeld in Zusammenarbeit mit der Kath. Kirchengemeinde und der politischen Gemeinde getragen wird.

Folgende Aufgaben werden von inzwischen 20 Helferinnen beider Konfessionen übernommen:

~ Tägliche Lieferung eines indivuellen Mittagsmenüs (auch sonn- und feiertags )   

~ Übernahme sämtlicher Hausarbeiten (wie Reinigen der Wohnung, Fensterputzen, Waschen und Bügeln).

~ Betreuung hilfsbedürftiger Personen und Besorgungen für den täglichen Bedarf (Sie gehen in Urlaub, wir versorgen Ihre Angehörigen).

Für sämtliche Tätigkeiten werden ständig neue Helferinnen gesucht!

Unseren Helferinnen bieten wir:

Wir treffen uns mit unseren Helferinnen in regelmäßigen Abständen im Evang. Gemeindehaus zu unseren Sitzungen. Dort werden die Einsätze besprochen und die Gemeinschaft gepflegt. Unser jährlicher Ausflug, bei dem auch Gäste willkommen sind, findet großen Anklang. Unsere Helferinnen haben die Möglichkeit, regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen mit anspruchsvollen und interessanten Themen zu besuchen. Unser Ziel ist es, den Zusammenhalt zu stärken.

Wenn Sie nähere Informationen wünschen, rufen sie uns einfach an!  Wir freuen uns auf Sie!

Einsatzleitung:
Anette Gablenz, in der Diakoniestation Tel. 07269-9196-53
oder Tel.: 07269/6000 oder mobil 0176/63231234
 
Geschäftsführung:
Alexandra Teutsch, Telefon 07269-1293
 
Spende
Quelle: Gablenz
Großzügige Spende für ein Ersatzfahrzeug der Nachbarschaftshilfe
Nahezu 12 Jahre schon steuert der rote Renault Kangoo täglich mit frisch gekochtem Essen Haushalte in Sulzfeld an. Damit soll nun Schluss sein! Natürlich nicht mit dem Ausliefern des Essens, sondern das Auto hat nach nahezu 14 Jahren Laufzeit ausgedient. Die Reparaturkosten übersteigen mittlerweile den Wert des Fahrzeugs deutlich und es muss ein Ersatzfahrzeug angeschafft werden. Außerdem möchte man ja auch weiterhin verlässlich die bestellten Menüs ausliefern und die Menschen nicht enttäuschen.
Die Nachbarschaftshilfe ist eine Einrichtung der Evang. Kirchengemeinde, in der Satzung wurde jedoch festgeschrieben, dass sich dieser „Dienst am Menschen“ selbst finanzieren sollte. Da die Nachbarschaftshilfe nicht gewinnorientiert wirtschaftet und am Ende des Jahres nicht viel übrig bleibt, reißen Reparaturen oder, wie nun geplant,  die Neuanschaffung eines Fahrzeugs ziemlich große Löcher in die Kasse.
Jürgen Bergsmann, Dietmar Finck, Werner Förster, Michael Schäfer, Erika Störzinger und Hans-Peter Treutle erfuhren von dieser Notwendigkeit und spendeten ganz spontan € 1.200,-- als „Anschubfinanzierung“. Sie betonen ausdrücklich, dass es ihnen sehr viel Freude bereitet, seit Jahren mit der von Werner Förster und Jürgen Bergsmann  initiierten Aktion „Spenden statt Geschenke „  sozialen und/oder der Allgemeinheit dienenden Projekten in Sulzfeld Geld zukommen zu lassen.
Pfarrer Jürgen Fränkle, Alexandra Teutsch (Geschäftsführerin) und Anette Gablenz (Einsatzleiterin) freuen sich riesig über diesen weihnachtlichen Geldsegen und sind ganz zuversichtlich, dass sich noch mehr Menschen an diesem Projekt beteiligen werden. Vielleicht kann dann schon bald ein neues gebrauchtes Auto finanziert werden.
Selbstverständlich freut sich auch die Nachbarschaftshilfe über weitere Gönner, welche das Fahrzeugprojekt finanziell unterstützen möchten.  Eine Spende (gegen Spendenbescheinigung) auf das Konto bei Volksbank Bruchsal-Bretten, IBAN: DE62 6639 1200 0000 2116 05 ist herzlich willkommen!